Schon zum 3. Mal: Einstellungssache - Jobs für Eltern!

Familienbewusste Arbeitsgestaltung für den Pflegedienst DAHEIM selbstverständlich.

Pressemitteilung vom 03.09.2015

Auch in diesem Jahr werden in Deutschland rund 100.000 Kinder eingeschult, deren Familien Grundsicherung beziehen. Sie brauchen Vorbilder, die ihnen zeigen, dass Lernen und Arbeiten zum Leben gehören. Und so fand zum 3. Mal der bundesweite Aktionstag „Einstellungssache! Jobs für Eltern“ statt. Das Jobcenter Lübeck und der gemeinsam mit der Arbeitsagentur betriebene Arbeitgeberservice beteiligten sich natürlich auch an der Aktion. Sie nutzten den Tag, um bei Unternehmen für die Beschäftigung von Müttern und Vätern aus der Grundsicherung zu werben und Eltern zum Thema beruflichen Wiedereinstieg zu beraten.

Zurzeit sind es ca. 4451 Bedarfsgemeinschaften in Lübeck, in deren Haushalt 7440 Kinder unter 15 Jahren leben und Grundsicherungsleistungen erhalten, entweder ausschließlich oder ergänzend zum vorhanden Einkommen. Für viele dieser Kinder hat jüngst wieder die Schule begonnen bzw. einige wurden gerade erst eingeschult. „Für Eltern bietet sich dadurch die Chance, ebenfalls einen Neustart zu wagen und ins Arbeitsleben zurück zu kehren, da Ihre Kinder künftig mindestens vormittags in der Schule betreut werden.“, erklärt Joachim Tag, Geschäftsführer des Jobcenters Lübeck. „Nutzen Sie den Schulanfang ihrer Kinder auch als Startschuss für ihren beruflichen Neustart! Für eine gesunde Entwicklung brauchen Kinder auch Rollenvorbilder und Perspektiven, die ihnen die Eltern vorleben.  Die Familie ist für Kinder elementar, um Kompetenzen zu entwickeln und Werte zu erfahren. Dazu zählt auch vor allem der Wert der Arbeit."

Der Schulanfang bietet aber nicht nur eine gute Gelegenheit für Eltern wieder stärker an sich und ihre eigene berufliche Zukunft zu denken, sondern für Unternehmen stehen dadurch bisher ungenutzte Potentiale zur Verfügung. Im Wettbewerb um Fachkräfte haben familienfreundliche Unternehmen die Nase vorn. Familienbewusste Arbeitszeiten sind insbesondere in der Pflegebranche eine besondere Herausforderung. Dauer, Lage und Verteilung der Dienstzeiten hängen in der stationären wie auch in der ambulanten Altenpflege maßgeblich von pflegerischen Anforderungen ab. Dies bedeutet für die Beschäftigen Arbeiten in Schichtsystemen, Arbeiten in Abendstunden, an Feiertagen, am Wochenende und zu Ferienzeiten. 

Für den ambulanten Pflegedienst DAHEIM sind dennoch familienbewusste Arbeitszeitregelungen kein Hindernis, sondern eine  Selbstverständlichkeit. Marlen de Pascale, Geschäftsführerin des Pflegedienst DAHEIM betont:  „Auch wenn es nicht immer einfach ist, berufliche und private Ansprüche an die Arbeitszeiten miteinander auszugleichen – es ist doch vielfach möglich. In Zeiten des Notstandes an Fachkräften in der Pflege können wir durch individuelle Arbeitszeitmodelle neue Mitarbeiter gewinnen, aber auch Potential im Unternehmen halten. Kehrt eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter aus der Elternzeit zurück oder ändert sich mit der Einschulung die Betreuungssituation, so versuchen wir maßgeschneiderte  Schichten zu erstellen.“

So auch im Fall von Frau Nina Mathes, 31 Jahre alt, gelernte Arzthelferin und alleinerziehende Mutter von einer 6jährigen Tochter. Ich kann mich noch gut erinnern, als ich nach der Elternzeit wiedereinsteigen wollte: Die Frage „Was tun Sie, wenn ihr Kind einmal krank wird?“ bekam ich in jedem Vorstellungsgespräch gestellt. Da wusste ich schon um die Familienfreundlichkeit im Unternehmen. Als ich mich beim Pflegedienst DAHEIM vorstellte, blieb die Frage aus. Dass ich alleinerziehend war, spielte für Frau de Pascale keine Rolle. Ich konnte bereits zwei Tage nach dem Vorstellungsgespräch im Unternehmen hospitieren und wurde direkt danach eingestellt.“

Heiko Liske, Pflegedienstleiter bei DAHEIM, betont: „Wir haben viele Mütter, die in unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen bei uns arbeiten. Mütter sind gute Organisatorinnen, das merke ich immer wieder. Ein großer Gewinn in der täglichen Arbeit mit den Patienten und natürlich für das Unternehmen.  Wir haben an die 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, durch eine gute Planung können wir dadurch maßgeschneiderte Angebote anbieten.“ 

Davon profitiert Frau Mathes heute umso mehr. Wie viele andere Kinder in Lübeck wurde ihre Tochter vor wenigen Tagen eingeschult. Das heißt durch die Schulzeit ändern sich auch ihre Einsatzseiten im Pflegedienst. „Ich arbeite 25h die Woche und werde von nun an ausschließlich in der Frühschicht von 7 bis 15 Uhr eingesetzt, damit ich mich am Nachmittag ganz um meine Tochter kümmern kann. Zur Schule wird Sie von der Tagesmutter gebracht und ggfs. auch wieder abgeholt, falls die Schule früher endet. Ich bin glücklich bei so einem familienfreundlichen Unternehmen arbeiten zu dürfen.“

Für alle arbeitssuchenden Mütter und Väter, die den Schulbeginn ihrer Kinder auch für ihren beruflichen Neustart nutzen wollten, bot das Jobcenter Lübeck in der Geschäftsstelle St. Lorenz Nord eine Info-Börse gemeinsam mit der Beratungsstelle Frau & Beruf an. Eltern konnten sich über familienfreundliche Stellenangebote sowie zum Thema Teilzeitberufsausbildung, Wiedereinstieg in das Berufsleben und zu den Angeboten aus Bildung und Teilhabe beraten lassen. Auch die Bewerbungsunterlagen wurden auf den neuesten Stand gebracht.

In den nächsten Tagen und Wochen werden Arbeitgebern bei Betriebsbesuchen und Arbeitgeberberatungen durch den gemeinsamen Arbeitgeberservice von Jobcenter und Agentur für Arbeit ausgewählte Bewerberprofile von Müttern und Vätern vorgestellt. 

Arbeitgeber, die sich für einen beruflichen Neustart von Eltern stark machen möchten, können sich gern an den gemeinsamen Arbeitgeberservice von Agentur für Arbeit und Jobcenter Lübeck unter der gebührenfreien Servicenummer 0800/4555520 wenden.

Aktionstag Jobs fuer Eltern

V.l.n.r.: Marlen de Pascale, Joachim Tag und Nina Mathes, Carola Ribbeck, Heiko Liske freuen sich über den Aktionstag „EinstellungsSache-Jobs für Eltern“.


Marlen de Pascale,      Geschäftsführerin, DAHEIM Pflegedienst und Home Care
Joachim Tag,             Geschäftsführer, Jobcenter Lübeck
Nina Mathes,              Arzthelferin, DAHEIM Pflegedienst und Home Care
Carola Ribbeck,         Ansprechpartnerin beim gemeinsamen Arbeitgeberservice von Agentur für           Arbeit und Jobcenter Lübeck
Heiko Liske,                   Pflegedienstleitung, DAHEIM Pflegedienst und Home Care

Aktionstag Jobs fuer Eltern

V.l.n.r.: Vivien Wolgast, Bereichsleiterin Jobcenter Lübeck, Jörg Geller, Abteilungsleitung Team Bildungsfond, beraten Toma Ostaeva, alleinerziehende Mutter von sechs Kindern, über die Angebote aus Bildung und Teilhabe für ihre Kinder.  

Aktionstag Jobs fuer Eltern

Frau Svenja Golisch (aktuell noch in Elternzeit) informierte sich bei Joachim Riemann, Teamleitung Arbeitgeberservice, und Joachim Tag, Leiter des Jobcenter Lübeck  über familienfreundliche Stellenangebote und die Möglichkeiten des Wiedereinstiegs nach der Elternzeit.