Sprachkurse

Das Jobcenter Lübeck bemüht sich um ein breites Angebot an Kursen zum Spracherwerb bzw. Angeboten, in denen neben der beruflichen Förderung auch die Sprachkompetenz verbessert werden kann.

Integrationssprachkurse

Grundsätzlich gilt, dass die Teilnahme an einem Integrationskurs und die Ausschöpfung der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) genehmigten Stunden für die Teilnahme an einem Integrationssprachkurs vorrangig gegenüber anderweitig geförderten Sprachkursen ist.

Das Jobcenter Lübeck unterstützt bei der notwendigen Antragsstellung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Suche nach dem geeigneten Integrationssprachkursträger.

Informationen zu Integrationskursen finden sie unter folgendem Link:
Integrationskurse beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Berufsfördernde Sprachkurse

Im Anschluss an einen Integrationskurs können Kunden des Jobcenters Lübeck an weiteren berufsbezogenen Sprachkursen teilnehmen. Diese verbinden in der Regel Deutschunterricht, berufliche Qualifizierung und Praktikum, setzen aber unterschiedliche Sprachniveaus voraus und vermitteln Sprachkenntnisse von A1 bis B2+.

Je nach Schwerpunkt und Inhalt werden diese berufsbezogenen Sprachkurse unterschiedlich gefördert (z.B. ESF-BAMF-Kurse, Eingliederungsmaßnahmen nach § 45 SGB III, Förderung beruflicher Weiterbildung nach § 81 SGB III).

Die persönlichen Ansprechpartner des Jobcenters Lübeck sind gerne bereit Kunden des Jobcenters bezüglich der für das berufliche Fortkommen geeignetsten Förderung zu beraten und notwendige Fördervoraussetzungen zu prüfen, um ein individuelles Angebot zusammen zu stellen.

Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin bei Ihrer persönlichen Ansprechpartnerin bzw. Ihrem persönlichen Ansprechpartner.